• Optionen

20 Kilo sind das Ziel

    • 0 0
    • 17. Jul 2017 08:39
    • Guten Morgen zusammen.

      Ich war vor einigen Jahren schon mal bei MM bis mir das Wiegen lästig wurde und ich dachte , das geht auch ohne. Tja, geht halt nicht ohne, weil man RuckiZucki wieder in seine alten Essgewohnheiten zurückfällt. Aber mit 2 kleinen Kindern hab ich einfach irgendwann aufgegeben. Für Sport war keine Zeit, Essen das übrig blieb landete in meine Bauch ... ach was erzähle ich, meine Geschichte ist nichts besonderes. Man konnte sie schon vor Jahren in diversen Beiträgen hier bei MM lesen, da es vielen so ergangen ist wie mir.

      Aber jetzt ist Schluß damit! Meine 'kleine' geht nach den Ferien auf die weiterführende Schule und ist jetzt groß genug, mal ein oder zwei Stunden mit ihrem großen Bruder allein zu verbringen. Somit werde ich mein Fitness-Studio-Abo wieder aufleben lassen und hoffe, es 2mal die Woche zu schaffen. Einmal werde ich an einem Kurs zur Rückenschule teilnehmen, einmal (vielleicht auch 2mal) Muskelaufbautraining betreiben. Ich hoffe, ich halte das durch.

      Wie MM grundsätzlich funktioniert ist mir noch bestens bekannt, sollten sich dennoch Fragen ergeben weiß ich ja, daß ich im Forum kompetente Hilfe zu erwarten habe ;-). Ich habe die letzten 2 Wochen schon mal so für mich ein bischen auf die vermutlichen Punkte geachtet und bereits 900 g weg. Ab heute möchte ich wieder richtig einsteigen.

      Mein Startgewicht waren 84,5, mein jetziges Gewicht sind 83,6, mein Ziel sind 65 Kilo. Da 20 Kilo eine Menge sind, werde ich mein erstes Etappenziel auf unter 80 legen und hoffen, das ich das bis Ende September erreicht habe.

      Ich wünsche allen eine schöne Woche und viel Erfolg auf dem Weg in ein gesunderes Leben

      Monika
    • 0 0
    • 17. Jul 2017 10:24
    • Herzlich Willkommen, Monika!

      Du kennst Dich ja aus. ... :-)
      Was die Zeit für Bewegung angeht: Die Zeit ist immer bei der Priorität ;-)
      Schau mal unter "Mobility" bei youtube. Da gibt es tolle Übungen, die man in einen ganz normalen Tagesablauf integrieren kann. Das bringt auf die Dauer mehr, als hoch motiviert zweimal in der Woche ins Gym zu laufen und ab der dritten Woche das Ganze wegen "Unpraktikabilität" wieder einzustellen.

      Viel Erfolg,
      xe.
    • 0 0
    • 17. Jul 2017 19:39
    • Vielen Dank für den Tip Xenophenia. Ich guck mir das nachher mal in Ruhe an. Vielleicht ist es was für mich. Aber ich habe bereits ein Abo und das läuft noch bis Ende des Jahres. Ich möchte jetzt probieren, ob ich dauerhaft mit Studiosport zurechtkomme oder nicht. Meine Kündigungsfrist ist Mitte Oktober. Wenn ich bis dahin regelmäßig gehe behalte ich es noch für ein Jahr. Wenn nicht, kündige ich. Bin selber sehr gespannt.

      Liebe Grüße
      Monika