• Optionen

Lebensmittelwarnungen

    • 0 0
    • 10. Okt 2020 07:47
    • Rückruf: Fehlende Sulfit Kennzeichnung – Hauser Weinimport ruft Sangria via EDEKA und Marktkauf zurück
      von Redaktion · 9. Oktober 2020

      Die Hauser Weinimport GmbH informiert über den vorbeugenden Rückruf des Artikels „Sangria 7% vol“ in der 1,0 Liter Kartonverpackung. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen einer Neuverpackung der Allergenhinweis „Enthält Sulfite“ entfernt.

      VerbraucherInnen, die empfindlich auf Schwefel reagieren wird vom Genuss des betroffenen Sangrias abgeraten.

      Der Artikel wurde in den Bundesländern Baden-Württemberg, Hessen, Niedersachsen, Nordrhein-Westfalen, Rheinland-Pfalz, Saarland und Thüringen sowie den angrenzenden Gebieten über Filialen von EDEKA und Marktkauf angeboten.

      Betroffener Artikel
      Artikel: Sangria 7% vol.
      Verpackungseinheit: 1L Kartonverpackung
      Losnummer: beginnend mit L6573…
      Verkauf via: EDEKA und Marktkauf

      Kunden können betroffene Packungen in den jeweiligen Verkaufsstellen auch ohne Kassenbon zurückgeben, der Kaufpreis wird erstattet.

      Kundenservice
      Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice unter der Rufnummer 0800 3335211 (Montag bis Sonntag von 8:00 bis 20:00 Uhr) oder via Mail an info@edeka.de

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/10/20201009174706420.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 13. Okt 2020 18:06
    • Rückruf: Metallischer Abrieb – Hersteller ruft bundesweit verschiedene Schnittkäse via Aldi zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 13. Oktober 2020 · Aktualisiert 13. Oktober 2020

      Die Fromages d’Europe ruft verschiedene Käse Artikel „Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse“ und „Coq de France Französischer Schnittkäse“ via Aldi (Nord und Süd) zurück.

      Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht ausgeschlossen werden, dass in den oben genannten Produkten aufgrund eines technischen Defekts an einer Verpackungsmaschine metallischer Abrieb enthalten ist.

      Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr sollten die Verbraucher den Rückruf unbedingt beachten und die Produkte nicht verzehren.

      Betroffene Artikel

      Vertrieben durch ALDI Nord und ALDI SÜD (Inverkehrbringer FDE)

      • Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Légère 200g
      • Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Classique 200g
      • Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Kürbiskerne 200g
      • Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Caractère 200g
      • Roi de Trèfle Französischer Schnittkäse Grand Mediterran (früher: Mit Kräutern der Provence & Chili umhüllt) 180g

      Vertrieben durch ALDI Nord (Inverkehrbringer Fromagerie de Busseau)

      • Le Coq de France Französischer Schnittkäse Gourmet 200g
      • Le Coq de France Französischer Schnittkäse Caractère 200g
      • Le Coq de France Französischer Schnittkäse mit Kürbiskernen 200g
      • Le Coq de France Französischer Schnittkäse Mediterran 180g

      Bitte beachten sie die unten angehängte Kundeninformation. Dort findet sich aufgrund eines Designwechsels im betroffenen Zeitraum eine Übersicht der betroffenen Produkte. Bei ALDI Nord hat sich dadurch auch ein Wechsel der Eigenmarke ergeben.

      Betroffen sind die Mindesthaltbarkeitsdaten bis einschließlich 16.12.20. – Diese Angaben sind auf der Rückseite der Verpackung zu finden.

      Wichtig: Es handelt sich nur um den französischen Schnittkäse der genannten Mindesthaltbarkeitsdaten. Andere Produkte der Marken Coq de France und Roi de Trèfle sind von diesem Rückruf nicht betroffen.

      Kundenservice
      Verbraucheranfragen beantwortet das Unternehmen unter der E-Mail-Adresse info@from-europe.de sowie unter der Telefonnummer 0800 – 444 85 55 (werktags, 09-17 Uhr).

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/10/peasankae.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 14. Okt 2020 07:18
    • Rückruf: Metallteile möglich – Ehrmann ruft Fruchtjoghurt Almighurt „Himbeere“ zurück
      von Redaktion · 13. Oktober 2020

      Die Ehrmann GmbH ruft die Sorte „Himbeere“ des Fruchtjoghurts Almighurt im 150g-Becher mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 29. Oktober 2020 im Sinne des konsequenten Verbraucherschutzes zurück. Betroffen ist ausschließlich die Sorte „Himbeere“ mit dem MHD 29.10.2020. Alle anderen Produkte der Firma Ehrmann sind nicht betroffen und einwandfrei.

      Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass sich in dem Joghurt vereinzelt Metallteile befinden. Aufgrund der möglichen Verletzungsgefahr sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und den Joghurt nicht verzehren.

      Betroffener Artikel
      Artikel: Fruchtjoghurt Almighurt
      Inhalt:150g-Becher
      Mindesthaltbarkeitsdatum: 29. Oktober 2020
      Sorte: Himbeere

      Die relevante Charge wird ausschließlich bei LIDL, ALDI NORD, ALDI SÜD und PENNY vertrieben und wurde bereits aktiv aus dem Verkauf genommen. Die von dem Rückruf betroffene Joghurtsorte „Himbeere“ kann in allen Filialen der oben genannten Handelsketten zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

      Kundenservice
      Im Falle von Fragen sind wir unter der kostenlosen Service-Hotline 0800-3476266 durchgehend für Sie erreichbar.

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/10/Rueckrufmeldung_Almighurt-Himbeere-.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 14. Okt 2020 10:38
    • Rückruf: Salmonellen – Frischebox GmbH ruft „NATUR Lieblinge Kokosstücke Extra knusprig“ via Aldi-Süd zurück
      von Redaktion · 14. Oktober 2020

      Die Frischebox GmbH ruft vorsorglich das Produkt „NATUR Lieblinge Kokosstücke Extra knusprig, 100g “ (MHD: 24.05.2021– Informationen auf der Produktrückseite) zurück. Das Produkt wurde deutschlandweit in allen ALDI-SÜD Filialen verkauft. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden im Rahmen einer Eigenkontrolle Salmonellen nachgewiesen.

      Eine Salmonellen- Erkrankung kann sich innerhalb einiger Tage mit Durchfall, Bauchschmerzen, Erbrechen und leichtem Fieber äußern. Menschen mit geschwächtem Immunsystem, wie Säuglinge, Kleinkinder oder Senioren sind besonders gefährdet.

      Da ein gesundheitliches Risiko nicht ausgeschlossen werden kann, sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren.

      Betroffener Artikel
      Artikel: NATUR Lieblinge Kokosstücke Extra knusprig
      Inhalt: 100g
      MHD: 24.05.2021– Informationen auf der Produktrückseite
      Verkauf via Aldi-Süd

      Andere Produkte sowie Produkte anderer Chargen/MHDs sind nicht betroffen.

      ALDI SÜD hat umgehend reagiert und das Produkt bereits aus dem Verkauf genommen.
      Kunden können das Produkt in allen ALDI SÜD Filialen zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

      Kundenservice
      Für Verbraucheranfragen steht unter der folgenden Telefonnummer: 0800-0343430 eine kostenfreie Hotline zur Verfügung.

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/10/Presseinformation_Die-Frischebox-GmbH.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 15. Okt 2020 16:36
    • Rückruf: Listerien – Jermi ruft „Meine Käserei Ziegenkäserolle“ via Lidl zurück
      von Redaktion · 15. Oktober 2020

      Die JERMI Käsewerk GmbH informiert über den Rückruf des Artikels „Meine Käserei Ziegenkäserolle, 100g“ mit den untenstehenden Mindesthaltbarkeitsdaten, Losnummern und Identitätskennzeichen. Wie das Unternehmen mitteilt, wurden in dem betroffenen Produkt Listerien (Listeria monocytogenes) nachgewiesen.

      Das betroffene Produkt wurde bei Lidl Deutschland in allen Bundesländern mit Ausnahme von Mecklenburg-Vorpommern verkauft.

      Listeria monocytogenes kann Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen und von Symptomen ähnlich eines grippalen Infektes sein. Bei bestimmten Personengruppen (Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren sowie alten und kranken Menschen) können ernste Krankheitsverläufe auftreten.

      Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt nicht konsumieren.

      Betroffener Artikel
      Artikel: Meine Käserei Ziegenkäserolle
      Inhalt: 100g

      Mindesthaltbarkeitsdatum: 05.11.2020
      Losnummer: 407 und 411

      Mindesthaltbarkeitsdatum: 06.11.2020
      Losnummer: 412

      Mindesthaltbarkeitsdatum: 09.11.2020
      Losnummer: 417 und 421

      Identitätskennzeichen: DE BW 331 EG

      siehe Rückseite der Verpackung

      Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

      Von dem Rückruf ist ausschließlich das Produkt „Meine Käserei Ziegenkäserolle, 100g“ mit den o.g. Mindesthaltbarkeitsdaten, Losnummern und Identitätskennzeichen des Herstellers JERMI Käsewerk GmbH betroffen. Andere bei Lidl Deutschland verkaufte Produkte insbesondere weitere Produkte des Herstellers JERMI Käsewerk GmbH sind von dem Rückruf nicht betroffen.

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/10/jermi-kw44.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 15. Okt 2020 16:37
    • Rückruf: Mögliche Falschabfüllung – dennree ruft Cashewmus zurück
      von Redaktion · 15. Oktober 2020

      Die dennree GmbH ruft den Artikel „dennree Cashewmus 350 g“ zurück. Wie das Unternehmen mitteilt, ist eine mögliche falsche Auslobung als Cashewmus der Grund für die Maßnahme. In den Gläsern der genannten Charge kann sich fälschlicherweise Erdnussmus befinden, das sich in Optik und Geruch deutlich von Cashewmus unterscheidet.

      Menschen, die allergisch auf Erdnuss reagieren, können von diesem Produkt gesundheitlich beeinträchtigt werden.

      Betroffen ist ausschließlich die Ware mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 31.12.2021 und dem auf dem Deckel befindlichen Chargencode „30147-L…“.

      Die Ware ist bei denn’s Biomarkt und in ausgewählten Naturkostfachmärkten erhältlich.

      Betroffener Artikel
      Artikel: dennree Cashewmus
      Inhalt: 350 g
      Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 31.12.2021
      Chargencode: 30147-L…

      Betroffene Produkte können in die Verkaufsstelle zurückgebracht werden. Der Kaufbetrag wird bei Vorlage des Produkts auch ohne Kassenbeleg zurückerstattet.

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/10/dennree.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 20. Okt 2020 08:26
    • Rückruf: Aflatoxin – Grell Naturkost ruft Basmati Reis zurück
      von Redaktion · 19. Oktober 2020

      Die Grell Naturkost GmbH informiert über den Rückruf des Artikels „Basmati Reis braun“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD) 15.11.2021 und den Lotnummern 901584, 901665 sowie 901722. Wie das Unternehmen mitteilt, sind Produkte aus drei Chargen mit Aflatoxinen (Schimmelpilzen) belastet. Kunden sollen betroffene Ware nicht verzehren.

      Betroffener Artikel
      Artikel: Basmati Reis braun
      Mindesthaltbarkeitsdatum (MHD): 15.11.2021
      Lotnummern: 901584, 901665 und 901722

      Betroffene Artikel können in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgegeben werden, der Kaufpreis wird erstattet

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/10/11.5Verbraucherinformation.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 23. Okt 2020 10:12
    • Rückruf: Mikrobakteriologische Abweichung – Marquart GmbH ruft Graved Lachs zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 22. Oktober 2020 · Aktualisiert 22. Oktober 2020

      Die Marquart GmbH informiert über den Rückruf des Artikels „Graved Lachs, 100 g“ mit der Chargen Nr. 7527 und dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27.10.20. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen einer Eigenkontrolle bei dem Produkt eine mikrobakteriologische Abweichung festgestellt.

      Betroffener Artikel
      Artikel: Graved Lachs
      Inhalt: 100 g
      Los- / Chargen Nr.: 7527
      MHD: 27.10.20
      (Informationen auf der Produktrückseite)

      Kunden werden gebeten, den betroffenen Artikel nicht zu verzehren und in die jeweiligen Verkaufsstellen zurückzubringen, der Kaufpreis wird erstattet.

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/10/Kundenaushang.pdf

      Produktabbildung: Marquart GmbH
      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 23. Okt 2020 17:39
    • Rückruf: Glassplitter möglich – Hersteller ruft Kanne Brottrunk eines MHD zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 23. Oktober 2020 · Aktualisiert 23. Oktober 2020

      Das Produkt Kanne Brottrunk in der 0,75 Liter Glasflasche mit der Charge L20094, der Loskennung MHD 03.04.2023 und einer Uhrzeitangabe von 10:00 bis 11:00 wird vorsorglich zurückgerufen. Im Rahmen der Produktabfüllung am Standort Selm-Bork kam es zu Glasbruch aufgrund einer technischen Störung. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass einzelne Glaspartikel in Flaschen dieser Produktion gelangt sind.

      Vorsorglich wird Kunden angeraten, die Produkte der betroffenen Charge nicht zu verzehren.

      Die Charge ist ausschließlich am 06.04.2020 am Standort in Selm-Bork abgefüllt worden und wurde ausschließlich von Alnatura Deutschland, Alnatura Schweiz und tegut verkauft. Alnatura Deutschland, Alnatura Schweiz und tegut haben sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen.

      Betroffener Artikel
      Produkt: Kanne Brottrunk
      Inhalt: 0,75 Liter Glasflasche
      Charge: L20094
      Loskennung: MHD 03.04.2023
      Uhrzeitangabe: von 10:00 bis 11:00

      Sie können Produkte mit dieser Loskennung über Ihren gewohnten Bezugsweg zurückzugeben.

      Selbstverständlich wird Ihnen der Kaufpreis des Produkts erstattet. Bitte beachten Sie: Andere Chargen oder Produkte sind von diesem Rückruf nicht betroffen.

      Kundenservice
      Für Rückfragen steht das Service Team unter der Hotline 02592/974090 oder unter info@kanne-brottrunk.de zur Verfügung

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/10/20201022Produktrueckruf.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 24. Okt 2020 07:38
    • Rückruf: Metallpartikel – garmo ruft Deutschlandweit verschiedene GAZi Zopfkäse zurück
      von Redaktion · 23. Oktober 2020

      Die garmo AG informiert über den Rückruf von verschiedenen GAZi Zopfkäsen. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden, dass sich im oben genannten Artikel Fremdkörper (kleine Metallpartikel) befinden. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes wird von einem Verzehr abgeraten.

      Betroffener Artikel

      GAZi Yumak Örgü Peyniri – Fein geschnittener Zopfkäse ca. 200g vakuumiert
      GAZi Yumak Örgü Peyniri – Fein geschnittener Zopfkäse 200g vakuumiert
      GAZi Örgü Peyniri – Zopfkäse – ca. 250g vakuumiert

      Betroffen ist die Ware mit den folgenden Mindesthaltbarkeitsdaten:
      01.01.2021 / 08.01.2021 / 15.01.2021 / 22.01.2021 / 29.01.2021 / 23.02.2021 / 26.02.2021 / 02.03.2021 / 09.03.2021 / 16.03.2021 / 23.03.2021.

      Der Artikel wurde in ganz Deutschland vertrieben. Die garmo AG und die belieferten Unternehmen haben umgehend reagiert und die entsprechende Ware bereits vorsorglich aus dem Verkauf genommen.

      Es wird darum gebeten, bereits erworbene Produkte mit diesen MHDs über ihren gewohnten Bezugsweg zurückgegeben. Selbstverständlich werden die Kosten für den Kauf des Produktes erstattet.

      Kundenservice
      Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice unter der Rufnummer 0711-16861-0 von Montag bis Freitag bis 8.00 bis 17.00 Uhr.

      Kundeninformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/10/gazi-pe1.pdf

      Produktabbildung: siehe Kundeninfo

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 27. Okt 2020 08:25
    • Rückruf: Rückstand eines Pflanzenschutzmittels – Hersteller ruft „Bio Kerne Mix“ via Aldi-Süd und Aldi-Nord zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 26. Oktober 2020 · Aktualisiert 26. Oktober 2020

      Die „Partners in Bio GmbH“ informiert über den Rückruf des Artikels „Bio Kerne Mix“ mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten ab dem 15.07.2021 bis einschließlich 03.09.2021. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen einer Untersuchung in der Sesamsaat der Rückstand des Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid nachgewiesen. Obwohl die Sesamsaat lediglich zu 15% im „Bio Kerne-Mix“ enthalten ist, bittet der Hersteller die Käufer des betroffenen Produktes, dieses vorsorglich nicht zu verzehren.

      Das Produkt wurde in Teilen des ALDI SÜD und ALDI NORD Gebietes verkauft.

      Betroffener Artikel
      Artikel: Gut Bio Kerne Mix
      Sorte Kerne-Mix
      Inhalt: 275g
      Mindesthaltbarkeitsdaten zwischen dem 15.07.2021 und einschließlich dem 03.09.2021
      Lieferant: Partners in Bio GmbH
      Verkauf via Aldi-Nord und Aldi-Süd sowie ALDI Suisse

      Kunden können betroffene Packungen in die jeweiligen Filialen zurückbringen, der Kaufpreis wird zurückerstattet.

      Andere Produkte des Lieferanten „Partners in Bio GmbH“ sowie Produkte anderer Lieferanten sind nicht betroffen.

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 29. Okt 2020 07:25
    • Rückruf: Nicht zugelassenes Fungizid Tricyclazol in „La Taste“ Basmati Reis aus Indien
      von Redaktion · Veröffentlicht 28. Oktober 2020 · Aktualisiert 28. Oktober 2020

      Der Lieferant EuroFoods ApS und der Inverkehrbringer Nadi Holding GmbH informieren über den Rückruf von Großgebinden Basmatireis aus Indien. In den Packungen der Losnummer EFA-DEN-APS-03/04 wurde die nicht zugelassene Substanz Tricyclazol nachgewiesen. Tricyclazol ist ein Fungizid, welches vorwiegend im Reisanbau verwendet wird.

      Betroffener Artikel
      Produkt: Ris La-Taste Ekstra Ekstra lange, Marke Aeroplane La Taste
      Los: EFA-DEN-APS-03/04
      Verpackung: mit Aluminium laminierter Kunststoffbeutel a´5 kg, je 4 dieser Beutel in einem 20 kg-Masterkarton

      Der Reis sollte nicht verzehrt werden und ggf. in den jeweiligen Verkaufsstellen zurückgegeben werden

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 29. Okt 2020 07:26
    • Rückruf: Salmonellen – Gönnataler Putenspezialitäten ruft Putenbrustschinken zurück
      von Redaktion · 28. Oktober 2020

      Die Gönnataler Putenspezialitäten GmbH informiert über den Rückruf der Artikel „Putenbrustschinken geschnitten“ und „Putenbrustschinken“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum vom 8.11.2020 bis zum 19.11.2020. Wie das Unternehmen mitteilt, wurde im Rahmen von standardmässigen Kontrollen eine mikrobiologische Verunreinigung in Form von Salmonellen nachgewiesen.

      Da ein gesundheitliches Risiko nicht ausgeschlossen werden kann, sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren.

      Betroffene Artikel
      Putenbrustschinken geschnitten
      Gewicht je Packung ca. 100 – 150 Gramm
      Mindesthaltbarkeitsdatum: vom 8.11.2020 bis zum 19.11.2020

      Putenbrustschinken
      Gewicht je Stück ca. 200 – 250 Gramm
      Mindesthaltbarkeitsdatum: vom 8.11.2020 bis zum 19.11.2020

      Kunden werden gebeten, betroffene Produkte in die jeweiligen Verkaufsstellen bzw. an den Ort des Erwerbs zurückzubringen, der Kaufpreis wird erstattet.

      Andere Produkte der Gönnataler Putenspezialitäten GmbH sowie Produkte anderer Chargen und Mindesthaltbarkeitsdaten sind nicht betroffen.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/10/MarktaushangRueckrufA3BS002.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 29. Okt 2020 07:30
    • Rückruf: E.coli – Jermi ruft Rohmilch-Weichkäse „Meine Käserei Brie de Nangis“ via Lidl zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 28. Oktober 2020 · Aktualisiert 28. Oktober 2020

      Die JERMI Käsewerk GmbH informiert über den Rückruf des Artikels „Meine Käserei Brie de Nangis, französischer Weichkäse mit Rohmilch hergestellt, 100g“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum 27.10.2020, den Losnummern 394 und 395 und dem Identitätskennzeichen DE BW 331 EG.

      Wie das Unternehmen mitteilt, wurden in dem betroffenen Produkt Verotoxin bildende Escherichia (E.) coli nachgewiesen. Verotoxin bildende E.coli können Auslöser von Durchfallerkrankungen sein. Bei bestimmten Personengruppen (Säuglinge, Kleinkinder, Senioren, Schwangere und Menschen mit geschwächtem Abwehrsystem) können schwere Krankheitsverläufe auftreten.

      Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf, trotz des bereits abgelaufenen Mindesthaltbarkeitsdatums (27.10.2020), unbedingt beachten und das betroffene Produkt nicht verzehren.

      Das betroffene Produkt des Lieferanten JERMI Käsewerk GmbH wurde bei Lidl Deutschland verkauft.

      Betroffener Artikel
      Artikel: Meine Käserei Brie de Nangis, französischer Weichkäse mit Rohmilch hergestellt
      Inhalt: 100g
      Mindesthaltbarkeitsdatum: 27.10.2020
      Losnummern: 394 und 395
      Identitätskennzeichen: DE BW 331 EG

      Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/10/Filialplakat_Brie_DE.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 29. Okt 2020 07:33
    • Rückruf: Listerien – Hersteller ruft Bettinehoeve Geitenkaas Ziegenweichkäse zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 28. Oktober 2020 · Aktualisiert 28. Oktober 2020

      Die Firma Bettinehoeve Etten-Leur Niederlande ruft Bettinehoeve Geitenkaas Ziegenweichkäse im 1 kg und 200g Gebinde zurück. Grund für den vorsorglichen Rückruf ist die potentielle Kontamination mit Listeriia monocytogenes.

      Eine Gesundheitsgefährdung, insbesondere für Risikogruppen (ältere Menschen, Menschen mit geschwächtem Immunsystem, Schwangere und Kleinkinder), kann nicht mit abschließender Sicherheit ausgeschlossen werden.

      Von dem Verzehr der betroffenen Produkte wird dringend abgeraten.

      Betroffener Artikel
      Identitätskennzeichen NL Z 1227 EG und NL Z 0948 EG

      Bettinehoeve Geitenkaas Ziegenweichkäse 1 kg
      Der Verkauf des Produktes erfolgt über die Käse-Bedientheke einschließlich bis zum 28.10.2020
      Achtung: Offen verkaufte Käse können oftmals nicht mehr zugeordnet werden, hier bitte vorsorglich auf den Verzehr verzichten, wenn der Käse nicht zuordenbar ist

      Bettinehoeve Geitenkaas Ziegenweichkäse 200g
      EAN 87 120 230 112 92

      Bettine Blanc Ziegenweichkäse 450g
      EAN: 8712023020089

      Bettine BIO Blanc Ziegenweichkäse 1kg
      EAN: 8712023014156

      Bettine Blanc Ziegenweichkäse 1kg
      8712023011292
      8712023000852
      8712023001774
      8712023011209
      8712023020027
      8712023020089

      2885220WWWWWC
      290020CWWWWWC

      Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

      Für die entstehenden Unannehmlichkeiten entschuldigt sich die Firma Bettinehoeve B.V. bei den Verbrauchern ausdrücklich.

      Kundenservice
      Weitere Informationen finden Sie auf der Webseite des Herstellers: www.bettine.nl und der Telefonnummer: +0031/76-5022247 oder unter 0511/97898-17.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/10/nlukde-bettinehoeve-bedrijfs-statement-recall-gerijpte-geitenkaas-bettine-artikelen.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 29. Okt 2020 07:38
    • Ausweitung des Rückruf: Listerien – Jermi ruft „Meine Käserei Ziegenkäserolle“ via Lidl zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 28. Oktober 2020 · Aktualisiert 28. Oktober 2020

      Die JERMI Käsewerk GmbH informierten am 15.10.2020 über einen Warenrückruf des Produktes „Meine Käserei Ziegenkäserolle, 100g“, nachdem in dem betroffenen Produkt Listerien (Listeria monocytogenes) nachgewiesen wurden. Aufgrund neuer Erkenntnisse kann nicht ausgeschlossen werden, dass auch weitere Mindesthaltbarkeitsdaten betroffen sind. jegliches Risiko für die Verbraucher auszuschließen und im Sinne des konsequenten Verbraucherschutzes ruft daher der Hersteller JERMI Käsewerk GmbH das Produkt „Meine Käserei Ziegenkäserolle, 100g“ mit dem Identitätskennzeichen DE BW 331 EG unabhängig vom Mindesthaltbarkeitsdatum zurück.

      Listeria monocytogenes kann Auslöser von schweren Magen-/Darmerkrankungen und von Symptomen ähnlich eines grippalen Infektes sein. Bei bestimmten Personengruppen (Säuglingen, Kleinkindern, Schwangeren sowie alten und kranken Menschen) können ernste Krankheitsverläufe auftreten.

      Aufgrund dieses Gesundheitsrisikos sollten Kunden den Rückruf unbedingt beachten und das Produkt nicht konsumieren.

      Betroffener Artikel

      Artikel: Meine Käserei Ziegenkäserolle
      Inhalt: 100g

      Mindesthaltbarkeitsdatum: alle
      Losnummer: alle
      Identitätskennzeichen: DE BW 331 EG (siehe Rückseite der Verpackung)

      Aus Gründen des konsequenten Verbraucherschutzes hat Lidl Deutschland sofort reagiert und das betroffene Produkt aus dem Verkauf genommen. Das Produkt kann in allen Lidl-Filialen zurückgegeben werden. Der Kaufpreis wird selbstverständlich erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

      Von dem Rückruf ist ausschließlich das Produkt „Meine Käserei Ziegenkäserolle, 100g“ betroffen.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/10/Filialplakat_Ziegenkaeserolle_Erweiterung_DE.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 30. Okt 2020 07:31
    • Rückruf: Pflanzenschutzmittel Rückstände – Lorenz Snack-World ruft verschiedene Produkte mit Sesamsamen zurück
      von Redaktion · 29. Oktober 2020

      Die Lorenz Snack-World informiert über den Rückruf verschiedener Knabberartikel, deren Rezepturen Sesamsamen enthalten. Betroffen sind ausschließlich Produkte mit Chargennummer und Mindesthaltbarkeitsdatum gemäß unten angeführter Liste.

      Wie das Unternehmen mitteilt, können die in den Produkten enthaltenen Sesamsamen Rückstände des Pflanzenschutzmittels Ethylenoxid enthalten, das als gesundheitsschädlich eingestuft wird und dessen Einsatz und Inverkehrbringen in der Europäischen Union nicht zulässig ist.

      Betroffener Artikel

      SALTLETTS COCKTAIL MIX 750G
      Charge: 0381, 0402
      MHD: 01.07.2021 – 01.07.2021

      SALTLETTS PAUSENCRACKER 100G
      Charge: 0376, 0381, 0386, 0387, 0391, 0392, 0396, 0397, 0401, 0406, 0411, 0411, 0426
      MHD: 11.03.2021 – 08.03.2021 – 08.03.2021 – 08.03.2021 – 11.03.2021 – 16.03.2021 – 25.03.2021 – 18.03.2021 – 18.03.2021 – 02.04.2021 – 18.03.2021 – 01.04.2021 – 16.04.2021

      SALTLETTS STICKS SESAM 175G
      Charge: 0375, 0375, 0376, 0376, 0376, 0382, 0383, 0384, 0385, 0395, 0396, 0415, 0416, 0425, 0436
      MHD: 27.02.2021 – 10.06.2021 – 27.02.2021 – 09.03.2021 – 11.06.2021 – 09.03.2021 – 09.03.2021 – 09.03.2021 – 09.03.2021 – 24.06.2021 – 25.06.2021 – 08.07.2021 – 09.07.2021 – 02.04.2021 – 23.07.2021

      Alle anderen Produkte oder Chargen von Lorenz Snack-World sind nicht betroffen!

      Verbraucher*innen, die Produkte mit den oben angegebenen und auf der Internetseite www.lorenz-snackworld.de veröffentlichten Chargennummern und Mindesthaltbarkeitsdaten gekauft haben, bitten wir die Produkte nicht zu verzehren. Die Packungen können gegen Ersatz im Einzelhandel, in dem das Produkt gekauft wurde,zurückgegeben oder unfrei (ohne Porto) an folgende Adresse gesendet werden:

      Lorenz Snack-World
      Verbraucherservice
      Rathenaustr. 54
      63263 Neu-Isenburg

      Bei Rücksendung an Lorenz Snack-World sendet das Unternehmen den betroffenen Verbraucher*innen schnellstmöglich einwandfreie Ersatzprodukte zu. Bei Rückgabe im Einzelhandel erhalten Kunden auch ohne Kassenbon umgehend Ersatz. Im Ermessen des Händlers steht, ob dies durch ein Ersatzprodukt oder eine Kaufpreiserstattung erfolgt.

      Kundenservice
      Die Chargennummer ist jeweils auf der Verpackung aufgedruckt. Weitere Informationen erhalten Kund*innen von Lorenz Snack-World unter www.lorenz-snackworld.de oder über den Verbraucherservice: E-Mail: Verbraucherservice@lbsnacks.com, Telefon 0800 / 1013148

      Presseinformation > http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/10/Presseinformation.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 30. Okt 2020 07:34
    • Rückruf: Listerien in Ziegenkäse „Ziegenrolle Chevrollé Bastiaansen“
      von Redaktion · 29. Oktober 2020

      Die Firma Bastiaansen/ Bettina Hoeve ruft den Ziegenkäse „Ziegenrolle Chevrollé Bastiaansen mit allen MHD vom 28.10. bis 30.12.2020 zurück. Grund für den Rückruf ist die potentielle Kontamination mit Listeriia monocytogenes.

      Eine Gesundheitsgefährdung, insbesondere für Risikogruppen (ältere Menschen, Menschen mit geschwächtem Immunsystem, Schwangere und Kleinkinder), kann nicht mit abschließender Sicherheit ausgeschlossen werden.

      Von dem Verzehr der betroffenen Produkte wird dringend abgeraten.

      Betroffener Artikel
      Identitätskennzeichen NL Z 1227 EG

      MHD: 28.10.2020 bis 31.12.2020

      Bastiaansen Bio Ziegenrolle Chèvre Blanc Affinee, 50 % Fett i.Tr.,
      Ziegenrolle Chevrollé Bastiaansen (Thekenware)

      Der Verkauf des Produktes erfolgt über die Käse-Bedientheke

      Achtung: Offen verkaufte Käse können oftmals nicht mehr zugeordnet werden, hier bitte vorsorglich auf den Verzehr verzichten, wenn der Käse nicht zuordenbar ist

      Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/10/Produktrueckruf_BastiaansenBioZiegenrolleAffinee.pdf

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 30. Okt 2020 18:07
    • Rückruf auf alle MHD ausgeweitet: Metallpartikel – garmo ruft Deutschlandweit verschiedene GAZi Zopfkäse zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 30. Oktober 2020 · Aktualisiert 30. Oktober 2020

      UPDATE vom 30.10.2020 – Die Fa. garmo AG informierte am 23.10.2020 über einen Warenrückruf des Produktes. Aufgrund neuer Erkenntnisse kann nicht ausgeschlossen werden, dass auch andere Mindesthaltbarkeitsdaten betroffen sind.

      Die garmo AG informiert über den Rückruf von verschiedenen GAZi Zopfkäsen. Wie das Unternehmen mitteilt, kann nicht mit Sicherheit ausgeschlossen werden, dass sich im oben genannten Artikel Fremdkörper (kleine Metallpartikel) befinden. Aus Gründen des vorbeugenden Verbraucherschutzes wird von einem Verzehr abgeraten.

      Betroffener Artikel

      GAZi Yumak Örgü Peyniri – Fein geschnittener Zopfkäse ca. 200 g vakuumiert

      GAZi Yumak Örgü Peyniri – Fein geschnittener Zopfkäse 200 g vakuumiert

      GAZi Örgü Peyniri – Zopfkäse – 40% Fett i. Tr. ca. – 250 g vakuumiert

      ALSUHUL Chilal – 40 % Fett i. Tr. – ca. 200 g vakuumiert

      Betroffen ist die Ware mit allen Mindesthaltbarkeitsdaten:
      01.01.2021 / 08.01.2021 / 15.01.2021 / 22.01.2021 / 29.01.2021 / 23.02.2021 / 26.02.2021 / 02.03.2021 / 09.03.2021 / 16.03.2021 / 23.03.2021.

      Der Artikel wurde in ganz Deutschland vertrieben. Die garmo AG und die belieferten Unternehmen haben umgehend reagiert und die entsprechende Ware bereits vorsorglich aus dem Verkauf genommen.

      Es wird darum gebeten, bereits erworbene Produkte mit diesen MHDs über ihren gewohnten Bezugsweg zurückgegeben. Selbstverständlich werden die Kosten für den Kauf des Produktes erstattet.

      Kundenservice
      Verbraucheranfragen beantwortet der Kundenservice unter der Rufnummer 0711-16861-0 von Montag bis Freitag bis 8.00 bis 17.00 Uhr.

      Kundeninformation >http://www.produktwarnung.eu/pweu/wp-content/uploads/2020/10/Kundeninformation_Rueckruf_GAZiZopfkaese-GAZiZopkaesefeingeschnitten_F_.pdf

      Produktabbildung: garmo AG

      (Quelle: produktwarnung.eu)
    • 0 0
    • 31. Okt 2020 17:01
    • Rückruf: Listerien – Sales & Service ruft Ziegenweichkäse der Bezeichnung „Bettine“ zurück
      von Redaktion · Veröffentlicht 31. Oktober 2020 · Aktualisiert 31. Oktober 2020

      Die Sales & Service Aktuell GmbH informiert über den Rückruf von Ziegenweichkäse der Bezeichnung „Bettine“ mit dem Mindesthaltbarkeitsdatum: 30.10.2020 – 27.11.2020. Der betroffene Käse ist in schwarzer Schale mit transparenter Folie abgegeben worden.

      Wie das Unternehmen mitteilt, besteht die Möglichkeit einer Kontamination mit Listerien (Listeria monocytogenes). Eine Gesundheitsgefährdung, insbesondere für Risikogruppen (ältere Menschen, Menschen mit geschwächtem Immunsystem, Schwangere und Kleinkinder), kann nicht mit abschließender Sicherheit ausgeschlossen werden.

      Von dem Verzehr des betroffenen Produktes wird dringend abgeraten.

      Betroffener Artikel

      Artikel: Ziegenweichkäse „Bettine“
      MHD: 30.10.2020 – 27.11.2020

      Kunden können das Produkt im jeweiligen Markt zurückgeben und bekommen den Kaufpreis erstattet, auch ohne Vorlage des Kassenbons.

      Kundenservice
      Verbraucheranfragen können unter 036875/500-0 werktags von 08.00 bis 18.00 Uhr oder qs-bcs@bedien-concept.de (036875/500-26)

      (Quelle: produktwarnung.eu)