Starten Sie jetzt!

Schon 84221 Mitglieder und jeden Tag werden es mehr!

Seien Sie bei unserem kostenlosen Abnehmprogramm dabei und erreichen auch Sie endlich Ihre Ziele.

Kostenlos Registrieren
Aktive Mitglieder

Einige unserer erfolgreichen und aktiven Mitglieder:

Weitere anzeigen

MM unterstützen

Gefällt Ihnen unser kostenloses Angebot, und wollen das Projekt My-Miracle fördern?

Wir sind über jeden freiwilligen Unterstützungsbeitrag dankbar und nehmen diesen mit PayPal an.

Jetzt unterstützen

My-Miracle, das kostenlose Abnehmprogramm

Abnehmen mit der Miracle Diät Seit Ende 2010 nutzen Menschen in Deutschland, aber auch weit über die Landesgrenzen hinaus My-Miracle um Ihre Wunschfigur einfach, gesund und nachhaltig zu erreichen.

Werden Sie Teil der Community und nutzen Sie My-Miracle mit all seinen Funktionen kostenlos:

  • Kostenloses Abnehmprogramm
  • Kostenloses Ernährungstagebuch
  • Kostenlose Gewichtsverlaufskurve
  • Kostenlose Lebensmitteldatenbank mit über 40.000 Einträgen
  • Kostenlose Rechner (My-Miracle Punkte, Kalorien, BMI, Taille-Hüft-Quotient, Sport)
  • Kostenlose Apps für Android, Windows Phone und iPhone
  • Und vieles mehr

Bei My-Miracle ist alles kostenlos - nicht nur die Anmeldung!
Registrieren Sie sich jetzt!

My Miracle Android App My Miracle iPhone App

 

Erfahrungsbericht von Angeloi: 34kg weniger

Angeloi 34kg weniger Als Kind war ich zwar nie gertenschlank, aber auch nicht zu dick gewesen. Gerne gegessen hatte ich immer schon, doch als die Pubertät kam, achtete auch ich etwas mehr auf mich und hatte eigentlich immer eine „gute“ Figur. Dann kamen die Schwangerschaften, die ersten überzähligen Pfunde und Jahr für Jahr nahm ich kontinuierlich zu. Zwischendurch gab es Diäten mit wechselndem Erfolg, bis es mir dank Jojo-Effekt egal wurde und ich einfach weiterschluderte. Irgendwann ging ich nicht mehr auf die Waage, Kleidung gab es nur noch in Übergrößenshops und letztendlich brachte ich auf die Größe 52.

Natürlich wusste ich um die Risiken, welches das Übergewicht mit sich bringt und jünger wurde ich auch nicht. Doch der Berg an Kilos war inzwischen so groß, dass ich keine Hoffnung hatte, diesen jemals abzubauen. Berichte von Leuten, die es geschafft hatte, frustrierten eher, als dass es half. Ich war zwar willig, aber die Sucht nach Essen war einfach größer. Sport? Ich bin ein Sportmuffel – lediglich mein Hund und mein Pferd waren der Rettungsanker, sonst hätte ich mich vermutlich gar nicht bewegt. Reiten war mein Hobby, doch irgendwann war ich auch zu schwer für mein Pferd geworden, sodass ich das auch einstellte. Was blieb, war die Arbeit drumherum und der Gang mit dem Hund.

Den ersten großen Schub, es trotzdem noch einmal zu versuchen, gab mir meine Freundin. Sie schaffte es mit WW etliche Kilos abzunehmen und als sie mich besuchte und sie so unglaublich toll aussah, dachte ich nur: „Wow! DAS will ich auch! Wenn sie es kann, kannst du das vielleicht auch...“ Ich versuchte es auf eigene Faust und schaffte es auch, etwas abzunehmen. Den Gang auf die Waage vermied ich weiterhin, aber die Hosen wurden wieder etwas weiter. Trotzdem fehlte mir noch ein Konzept, doch für WW war ich einfach zu faul und zu geizig. Der Tipp mich hier anzumelden, brachte endlich den Durchbruch. Ich bekam einen Überblick über mein falsches Essverhalten und traute mich im August letzten Jahres das erste Mal seit Jahren wieder auf die Waage: 102kg (!) bei einer Körpergröße von 1,64m – Frustrierend, auch wenn ich wusste, dass es sicher noch viel mehr gewesen sein musste. Angespornt durch die Erfolge meiner Freundinnen (eine davon hatte mir den Tipp gegeben), zog ich das Programm konsequent durch. Mal fielen die Pfunde schnell, mal langsam – aber es ging kontinuierlich nach unten. Erst wurde die magische Grenze von 100 geknackt, dann 95 – 90...

Noch vor Monaten hätte ich nicht geglaubt, dass es zu schaffen wäre. Anfangs ist es ja so, dass man die Kilos, die man sich über Jahre angefressen hatte, am liebsten sofort losgeworden wäre. Das geht natürlich nicht! Und so begann ich, mir kleine Ziele zu stecken: Die nächsten 5 Kilo, die nächste Kleidergröße usw., vor allem aber: kein Zeitdruck! Es war anfangs auch ein bisschen frustrierend, dass man so wenig 'sehen' konnte. Zwar wurden die Klamotten weiter, aber die Frau im Spiegel war immer noch so dick, dass es niemanden auffiel. Im Verwandtenkreis wurde ich auch eher belächelt, kannte man mich seit Jahren auch nur übergewichtig. Doch ich hielt weiter tapfer durch, kochte mein eigenes Essen, skeptisch vom Rest der Familie beobachtet. Endlich, nach Wochen, kam die erste vorsichtige Frage einer Verkäuferin beim Bäcker: „Haben sie abgenommen?“ Ja, verdammt nochmal, habe ich! Das ging runter wie Öl und spornte natürlich weiter an.

Jetzt, fast neun Monate später (was eigentlich eine gar nicht so lange Zeit ist) wiege ich fast 30kg weniger: 73,3 kg – Ich fühle mich seit Jahren wieder schlank, bekomme Komplimente (vor allem mein Mann ist begeistert und geht jetzt mit mir Shoppen *g*) und trage in Hosen wieder 40 – die Größe, die ich zuletzt vor meinen Schwangerschaften gehabt habe. Mein Ziel ist die 64 – wann die kommt? Keine Ahnung, das ist auch nicht wichtig.

Ich möchte auch nur anderen einen Motivationsschub geben – denn es ist zu schaffen! Egal ob „nur“ 10 oder 50kg – Der erste Schritt ist schwer, alle anderen danach werden leichter, genau wie man selbst ;)

Erfahrungsbericht von Molli Mona: 26kg weniger

MolliMona 26kg weniger

Nach verlorenen 25 Kilo möchte ich ein paar Zeilen hier lassen, vielleicht ist es Motivation für den Einen oder Anderen...

Wie mein Entschluss mein Gewicht zu reduzieren zu Stande kam, kann ich gar nicht so genau sagen (konnte keine Fotos von mir sehen, die waren so schlimm, im Spiegelbild sah alles noch so in Ordnung aus). Ich habe in der Vergangenheit schon so einige Diäten versucht: LowFat, WW, Kohlsuppe, zuletzt Yokebe (2Tage, einfach nur bähhhh). Ein paar Tage nach Yokebe suchte ich im Internet nach einer kostenlosen Möglichkeit zum Abnehmen und bin dann auf MM gestoßen.

Das Programm hat mich, nach reichlich lesen im Forum, überzeugt und ich startete Anfang Juni 2012 durch. Am Anfang war alles schon eine extreme Umstellung für mich und meine Familie. Alles Abzuwiegen und Aufzuschreiben viel mir von Tag zu Tag immer leichter, hatte am Anfang eine richtige Zettelwirtschaft am PC liegen, bis nach ca. 14 Tagen mein 15-jähriger zu mir kam, mir ein Notizbuch gab und meinte, das wäre doch einfacher und er bräuchte es doch nicht - hab ich mich sehr drüber gefreut. Zwei von den Büchern habe ich nun schon vollgeschrieben auf meinem Schreibtisch liegen...dort bleiben sie auch... Was mir am Anfang sehr schwer fiel, war das Trinken, bin vorher nicht mal auf 1Liter gekommen, nun habe ich schon gelernt ausreichend Wasser zu mir zu nehmen, mein Körper verlangt es nun auch!!!

An diesem Programm gefällt mir besonders, das ich auf nichts verzichten muss, ich kann essen wonach mir der Sinn steht, allerdings im Rahmen meiner Punkte. Das kam mir sehr entgegen, da in unserer Familie die Hauptmahlzeit, bis auf ein paar Ausnahmen, immer auf den Abend fällt. Dann lass ich es mir auch nicht nehmen meine heißgeliebten Nudeln oder Kartoffeln zu genießen, die brauche ich...Und wie man sieht, es klappt auch so Prima bei mir… Und manchmal ist dann am Abend sogar noch ein Stück Schoki drin, wenn ich dran denke, dass ich früher dann die ganze Tafel verputzt habe... Neeneeneeee, das machen wir nicht mehr…

Dass es so schnell geht mit meiner Abnahme, hätte ich nie erwartet, aber es freut mich umso mehr. Mir geht es immer besser, einige WehWehchen sind ganz verschwunden. Ich fühle mich richtig wohl...

Ich möchte mich hier auch einmal bei den Entwicklern von MM für diese Seite und somit der Hilfe, bei allen Mitstreiterinnen, die einem gut zusprechen oder auch mal in den Allerwertesten treten, bedanken... Ihr habt mir sehr geholfen mich besser zu fühlen....

Ganz liebe Grüße Ramona